+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Schwarzstartfähige Kraftwerke

Wirtschaft und Energie/Antwort - 29.01.2020 (hib 128/2020)

Berlin: (hib/PEZ) In Deutschland gibt es 174 Anlagen, die beim Ausfall des Stromnetzes ohne Spannungsvorgabe von außen angefahren werden können. 26 dieser schwarzstartfähigen Anlagen würden tatsächlich von den Übertragungsnetzbetreibern für einen Netzwiederaufbau vorgesehen, erklärt die Bundesregierung in der Antwort (19/16714) auf eine Kleine Anfrage (19/16316) der FDP-Fraktion. 101 der Kraftwerke befinden sich den Angaben zufolge nördlich des Mains, die anderen südlich.