+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Förderung von Start-ups

Wirtschaft und Energie/Antwort - 03.02.2020 (hib 142/2020)

Berlin: (hib/FNO) Die Finanzierung von jungen, innovativen Unternehmen hat sich laut Bundesregierung in den vergangenen Jahren gut entwickelt. Das geht aus einer Antwort (19/16622) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/16191) hervor. Die Zahl und das Volumen der Fonds, die sich in der Wachstumsphase engagieren, sei gestiegen. Mit der Aufstockung der Mittel für das EXIST-Programm verbessere sich auch die Finanzierung von wissenschaftsbasierten Start-ups in der Gründungsphase. Daneben gebe es weitere Anreize, ein Zeitplan für die Umsetzung des geplanten Beteiligungsfonds oder Neuerungen bei der Mitarbeiterkapitalbeteiligung stehe aber noch nicht fest.