+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Schadstoffbelastung durch Heizen

Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Kleine Anfrage - 06.02.2020 (hib 151/2020)

Berlin: (hib/LBR) Nach der Schadstoffbelastung durch das Heizen mit Holz fragt die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/16901). Darin erkundigen sich die Abgeordneten unter anderem, wie viele Feuerungsanlagen für Holz seit 2009 in Deutschland genehmigt wurden und wie viele durch Zuschüsse des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und durch vergünstigte Kredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gefördert wurden. Auch will die Fraktion erfahren, ob der Regierung Studien bekannt sind, wonach die Belastung mit Holzrauch gesundheitliche Schäden hervorrufen kann.