+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Fragen der Linken zum Mittelmeereinsatz

Verteidigung/Kleine Anfrage - 10.02.2020 (hib 160/2020)

Berlin: (hib/AW) Die Linksfraktion verlangt Auskunft über die europäische Militäroperation EUNAVFOR MED im Mittelmeer. In einer Kleinen Anfrage (19/16867) will sie unter anderem wissen, wie viele Personen in den Jahren 2015 bis 2019 im Rahmen der Operation im Mittelmeer aus Seenot gerettet wurden und wie viele im gleichen Zeitraum von der libyschen Küstenwache nach Libyen zurückgebracht wurden. Zudem möchte sie erfahren, wie viele Angehörige der libyschen Küstenwache und Marine ausgebildet wurden, und ob die Kernaufgabe der Operation, das „Geschäftsmodell der Schmuggler zu zerschlagen“, erfüllt wurde.