+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Lage von Erzieherinnen und Erziehern

Familie, Senioren, Frauen und Jugend/Kleine Anfrage - 18.02.2020 (hib 196/2020)

Berlin: (hib/STO) Nach der Zahl der in Deutschland arbeitenden staatlich anerkannten Erzieherinnen und Erzieher erkundigt sich die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/17090). Auch will sie wissen, wie sich „nach Kenntnis der Bundesregierung der Anteil der männlichen Erzieher an der Gesamtzahl der staatlich anerkannten Erzieherinnen und Erzieher im Zeitraum von 2013 bis 2019 entwickelt“ hat. Ferner fragt sie unter anderem danach, bei welcher Zahl der durchschnittliche Fachkraft-Kind-Schlüssel in Deutschland liegt.