+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Dialogformate des Auswärtigen Amtes

Auswärtiges/Antwort - 21.02.2020 (hib 204/2020)

Berlin: (hib/AHE) Zwischen 2015 und 2019 hat das Auswärtige Amt 15 Dialogveranstaltungen im Format „Open Situation Rooms“ in verschiedenen deutschen Städten durchgeführt. Wie aus der Antwort der Bundesregierung (19/17058) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/16649) weiter hervorgeht, wurden zwischen 2016 und 2019 insgesamt weitere 89 Veranstaltungen im Format „Diplomaten im Dialog“ durchgeführt. Die Themenschwerpunkte bei beiden Formaten waren unter anderem Europa, die Nato, Migration, die Kriege in Syrien und Jemen, die Beziehungen zur USA, zu Russland, zu Israel, zur Türkei sowie zum Iran.