+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Humanitäre Hilfe in Syrien und Venezuela

Auswärtiges/Antwort - 21.02.2020 (hib 206/2020)

Berlin: (hib/AHE) Auskunft über ihre Maßnahmen der humanitären Hilfe in Syrien und in Venezuela gibt die Bundesregierung in der Antwort (19/17185) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/16648). Demnach würden in Syrien seit 2012 solche Maßnahmen gefördert, die Umsetzung erfolge über die Vereinten Nationen, die internationale Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung sowie humanitäre Nichtregierungsorganisationen. Im Jahr 2019 beliefen sich die Hilfen demnach auf rund 302 Millionen Euro, im Jahr zuvor auf rund 314 Millionen und im Jahr 2017 auf 373 Millionen Euro.

In Venezuela wurden laut Bundesregierung 2019 humanitäre Hilfsprojekte des Deutschen Caritasverbandes, des Roten Kreuzes und des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen in Höhe von mehr als fünf Millionen Euro gefördert.