+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Digitalisierung der Ausbildung im Fokus

Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt/Anhörung - 27.02.2020 (hib 222/2020)

Berlin: (hib/LBR) Um die Digitalisierung der Ausbildung im Betrieb wird es in einem öffentlichen Fachgespräch der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“ am Montag, 2. März 2020, gehen. Unter dem Titel „Digitalisierung der Ausbildung im Betrieb (Handwerk und Industrie)“ widmen sich die Kommissionsmitglieder den Anforderungen an die Ausbildung im Betrieb. Als externer Sachverständiger ist der Diplom-Ingenieur Dieter Mießen, Kaufmännischer Leiter und Prokurist der Firma Frisch & Faust Tiefbau GmbH in Berlin geladen.
Die Sitzung unter Leitung von Stefan Kaufmann (CDU) beginnt um 13 Uhr im Sitzungssaal E 200 des Paul-Löbe-Hauses. Zuhörer werden gebeten, sich im Sekretariat des Ausschusses mit vollständigem Namen und Geburtsdatum per E-Mail (enquete.bb@bundestag.de) anzumelden. Am Dienstag, 3. März 2020 ab 14 Uhr wird die Sitzung außerdem im Parlamentsfernsehen, unter www.bundestag.de sowie auf mobilen Endgeräten übertragen.