+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Fachgespräch zu Meeresbiodiversität

Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Anhörung - 27.02.2020 (hib 225/2020)

Berlin: (hib/LBR) Die Entwicklung und Belastung der Meeresbiodiversität in der Nord- und Ostsee beschäftigt am Mittwoch, den 4. März 2020, den Umweltausschuss. Das öffentliche Fachgespräch unter Leitung von Sylvia Kotting-Uhl (Bündnis 90/Die Grünen) beginnt um 11 Uhr im Anhörungssaal 3.101 des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses in Berlin. Als Sachverständige sind Thilo Maack (Greenpeace Germany), Friedrich Buer (Freier Biologe), Edmund Maser (Institut für Toxikologie und Pharmakologie für Naturwissenschaftler Kiel), Anne Böhnke-Henrichs (Naturschutzbund Deutschland e. V.) sowie Antje Boetius (Alfred Wegener Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung) geladen.

Interessierte Besucher, die an der Sitzung teilnehmen möchten, können sich beim Sekretariat des Ausschusses (umweltausschuss@bundestag.de) unter Angabe des Vor- und Zunamens anmelden.