+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Umsatzsteuer auf Steuern

Finanzen/Kleine Anfrage - 28.02.2020 (hib 229/2020)

Berlin: (hib/HLE) Um die Umsatzsteuer auf sonstige Verbrauchsteuern geht es in einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/17234). Die Abgeordneten wollen unter anderem wissen, wie hoch die Umsatzsteuereinnahmen aufgrund der Alkopopsteuer, der Biersteuer, der Branntweinsteuer, der Energiesteuer, der Stromsteuer sowie weiterer Steuern seit 2009 waren. In der Vorbemerkung zur Kleinen Anfrage erläutern die Abgeordneten, dass Verbrauchsteuern wie Biersteuer oder Schaumweinsteuer nochmals mit dem Umsatzsteuersatz in Höhe von 19 Prozent besteuert werden. Damit komme es zu einer Steuerkumulation.