+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Linke fragt nach Arbeitsschutzkontrollen

Arbeit und Soziales/Kleine Anfrage - 04.03.2020 (hib 247/2020)

Berlin: (hib/CHE) Die Fraktion Die Linke interessiert sich für die Entwicklung der Arbeitsschutzkontrollen in Deutschland. In einer Kleinen Anfrage (19/17409) fragt sie die Bundesregierung unter anderem nach der Zahl der Kontrolleure und Aufsichtsbeamten und nach dem Anteil von aktiver (auf Initiative der Arbeitsschutzbehörde veranlasste) und reaktiver (anlassbezogene) Überwachungstätigkeit.