+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

10.03.2020 Inneres und Heimat — Antwort — hib 263/2020

Gewaltdelikte gegen DB-Mitarbeiter

Berlin: (hib/STO) Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr insgesamt 1.508 Gewaltdelikte gegen Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG erfasst. Wie aus der Antwort der Bundesregierung (19/17437) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/16848) weiter hervorgeht, handelte es sich dabei in 1.073 Fällen um Körperverletzung, während es in anderen Fällen etwa um Bedrohung oder Nötigung ging. Im Jahr 2018 belief sich die Zahl der von der Bundespolizei erfassten Gewaltdelikte gegen Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG den Angaben zufolge auf 1.324 Dabei ging es laut Vorlage in 1.316 Fällen um Körperverletzung.

Marginalspalte