+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Agrarministerium in sozialen Netzwerken

Ernährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage - 10.03.2020 (hib 270/2020)

Berlin: (hib/EIS) Die Aktivitäten des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft in den sozialen Netzwerken interessiert die AfD-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/17560). Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung unter anderem wissen, wie hoch die Ausgaben für den Twitter-Account „@bmel“ und den Instagram-Account „lebensministerium“ in den Jahren 2017, 2018 und 2019 waren. Darüber hinaus soll angegeben werden, wie viele Mitarbeiter die Auftritte betreuen.