+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
11.03.2020 Wirtschaft und Energie — Kleine Anfrage — hib 279/2020

Wirtschaftswissenschaftliche Beratung

Berlin: (hib/PEZ) Die Linksfraktion erkundigt sich nach wirtschaftswissenschaftlichem Sachverstand, den die Bundesregierung als Fundament für politisches Handeln nutzt. Dazu möchten die Abgeordneten in einer Kleinen Anfrage (19/17534) wissen, welche Berater mit Mitteln in welcher Höhe in den vergangenen Jahren beauftragt worden sind.

Marginalspalte