+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

FDP fragt nach Zombie-Unternehmen

Finanzen/Kleine Anfrage - 20.03.2020 (hib 311/2020)

Berlin: (hib/HLE) Sogenannte Zombie-Unternehmen macht die FDP-Fraktion zum Thema einer Kleinen Anfrage (19/17696). Unter anderem wird nach der Zahl der Unternehmensinsolvenzen pro Jahr und der der Gesamtverschuldung von Unternehmen gefragt. In der Vorbemerkung zur Kleinen Anfrage erläutern die Abgeordneten, als Zombie-Unternehmen würden Firmen bezeichnet, deren Erträge über einen längeren Zeitraum geringer seien als ihre laufenden Zinskosten.