+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Entwicklung des Solidaritätszuschlags

Finanzen/Kleine Anfrage - 31.03.2020 (hib 348/2020)

Berlin: (hib/HLE) Die Abschaffung des steuerlichen Solidaritätszuschlags ist Thema einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/18010). Die Bundesregierung soll darlegen, wie hoch die Steuereinnahmen durch den Solidaritätszuschlag seit der Einführung waren und wie sich die Einnahmen aufgrund des Gesetzes zur Rückführung des Solidaritätszuschlags 1995 im kommenden Jahr entwickeln werden. Zugleich soll die Bundesregierung angeben, wie viele Lohn- und Einkommensteuerzahler nur teilweise und wie viele gar nicht vom Solidaritätszuschlag entlastet werden.