+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Fragen nach Niedrigsteuergrenze

Finanzen/Kleine Anfrage - 31.03.2020 (hib 349/2020)

Berlin: (hib/HLE) Die Hinzurechnungsbesteuerung ist Thema einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/18066). Die Abgeordneten stellen zahlreiche Fragen zu dem vom Bundesministerium der Finanzen vorgelegten Referentenentwurf zum ATAD-Umsetzungsgesetz. Gefragt wird unter anderem, warum die Niedrigsteuergrenze in Höhe von 25 Prozent beibehalten wird, obwohl dieser Steuersatz inzwischen über dem OECD-weiten Durchschnitt von 24,7 Prozent und über dem EU-weiten Durchschnitt von 21,7 Prozent liegen würde.