+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Antriebstechnologie im Weltall

Wirtschaft und Energie/Antwort - 02.04.2020 (hib 362/2020)

Berlin: (hib/PEZ) Deutsche Produkte zu elektronischen Raumfahrtantrieben stehen nach Aussagen der Bundesregierung kurz vor dem Markteintritt. Derzeit arbeiteten mindestens sechs Unternehmen an der Technologie, die als wichtigster Antrieb im Weltall gelte, erklärt die Bundesregierung in der Antwort (19/18040) auf eine Kleine Anfrage (19/17482) der FDP-Fraktion. Acht Forschungsprojekte zu elektrischen Raumfahrtantrieben würden zudem über das „Nationale Programm für Weltraum und Innovation“ gefördert, fünf weitere seien in Planung. Die EU fördere über das Rahmenprogramm Horizon 2020 weitere Projekte mit deutscher Beteiligung aus Industrie und Forschung, heißt es weiter.