+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Keine Verhandlungen mit Luxemburg

Finanzen/Antwort - 03.04.2020 (hib 365/2020)

Berlin: (hib/HLE) Es gibt derzeit keine Pläne, Verhandlungen mit Luxemburg zur Revision des Doppelbesteuerungsabkommens aus dem Jahr 2012 zu führen. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/18051) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/17440) mit, die sich nach eventuellen luxemburgischen Ausgleichszahlungen an rheinland-pfälzische Kommunen erkundigt hatte.