+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Versicherer investieren mehr in Aktien

Finanzen/Antwort - 06.04.2020 (hib 372/2020)

Berlin: (hib/HLE) Die Versicherungssumme aller kapitalbildenden Lebensversicherungen in Deutschland beläuft sich auf rund 1.600 Milliarden Euro. Wie die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/17953) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/17403) weiter mitteilt, haben die Bestände, die zur Abwicklung an sogenannte Run-Off-Plattformen übertragen wurden, eine Versicherungssumme von 122,5 Milliarden Euro. Die Gesamtverzinsung der Verträge beträgt sowohl in der Versicherungsbranche als auch bei den Run-Off-Beständen 2,4 Prozent (Median).

Wie die Bundesregierung weiter mitteilt, haben die Lebensversicherer immer mehr Geld in Aktien angelegt. Der Aktienanteil an der gesamten Kapitalanlage der Lebensversicherer sei von 5,4 Prozent im Jahr 2014 auf 7,3 Prozent im Jahr 2018 gestiegen.