+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Folgen der EEG-Umlagen-Senkung

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 21.04.2020 (hib 401/2020)

Berlin: (hib/PEZ) Um Folgen des nationalen Brennstoffemissionshandels und der geplanten Senkung der EEG-Umlage für die Industrie geht es in einer Kleinen Anfrage (19/18346) der FDP-Fraktion. Die Abgeordneten interessieren sich für die anvisierte Höhe der jährlichen Senkung in Abhängigkeit von der Preisentwicklung bei Emissionszertifikaten. Sie möchten auch wissen, wie viele Unternehmen des produzierenden Gewerbes bei einer niedrigeren EEG-Umlage aus Sonderregelungen herausfallen könnten und so unter dem Strich mehr Kosten haben.