+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Hilfen in Israel werden zentral organisiert

Finanzen/Antwort - 27.04.2020 (hib 429/2020)

Berlin: (hib/HLE) In Israel existiert mit der Foundation for the Benefit of Holocaust Survivors (Foundation) eine Institution, die für die Conference on Jewish Material Claims against Germany (JCC) die Hilfen in Israel zentral organisiert. Die Dienste würden in den sechs wichtigsten Städten im Süden Israels angeboten, heißt es in der Antwort der Bundesregierung (19/18489) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/18030), die sich nach der Förderung von Holocaust-Überlebenden erkundigt hatte. Die Bundesregierung geht davon aus, dass mit den Einrichtungen im Süden Israels eine Realisierung von Ansprüchen von Holocaust-Überlebenden im Süden Israels bereits ermöglicht beziehungsweise erleichtert werde.