+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Keine gefälschten Mediziner-Zeugnisse

Gesundheit/Antwort - 27.04.2020 (hib 430/2020)

Berlin: (hib/PK) Der Bundesregierung sind Fälle von gefälschten Zeugnissen für medizinische Abschlüsse aus Rumänien und Bulgarien nicht bekannt. Insofern bestehe auch kein Anlass für weitere Vorkehrungen, heißt es in der Antwort (19/18613) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/18251) der AfD-Fraktion.

Die automatische Anerkennung von Berufsqualifikationen nach der Berufsanerkennungsrichtlinie ermögliche eine wichtige europaweite Mobilität in bestimmten reglementierten Berufen und sei für Ärzte in der Bundesärzteordnung umgesetzt.