+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Keine Mehrkosten durch Pfandflaschen

Finanzen/Antwort - 27.04.2020 (hib 433/2020)

Berlin: (hib/HLE) Die Bundesregierung geht nicht davon aus, das durch eine andere bilanzielle Behandlung von Pfandflaschen in Brauereien Mehrkosten innerhalb des Pfandkreislaufs für die Brauereibranche entstehen. Dies teilt die Regierung in ihrer Antwort (19/18439) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/17902) mit, die sich nach den Auswirkungen der aufgrund einer Rechtsänderung erforderlichen Auflösung der von den Brauereien gebildeten Rückstellungen für Norm-Pfandflaschen erkundigt hatte.