+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Unterstützung für G5-Sahel-Staaten

Auswärtiges/Antwort - 29.04.2020 (hib 440/2020)

Berlin: (hib/AHE) Die Aufwendungen Deutschlands für die G5-Sahel-Staaten (Burkina Faso, Mali, Mauretanien, Niger und Tschad) haben sich zwischen 2017 und 2020 auf rund 2,93 Milliarden Euro belaufen. In der Antwort (19/18647) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/17695) verweist die Bundesregierung dabei auf Haushaltsmittel des Auswärtigen Amtes und der Ministerien für Entwicklung, Verteidigung, Bildung und Forschung sowie Ernährung und Landwirtschaft. Eine systematische Aufstellung der im fraglichen Zeitraum aufgewendeten Haushaltsmittel sei aufgrund des teils überjährigen und überregionalen Engagements nur bedingt möglich. Enthalten seien Regionalmaßnahmen für die G5-Sahel-Staaten, nicht jedoch überregionale Vorhaben, deren Anteil für die G5-Sahel-Staaten nicht aufzuschlüsseln sei.