+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Entwaldungsfreie Lieferketten

Ernährung und Landwirtschaft/Unterrichtung - 11.05.2020 (hib 485/2020)

Berlin: (hib/EIS) Deutschland möchte einen erkennbaren Beitrag zum Erhalt der Wälder durch Eliminierung von Entwaldung aus Produktion und Import von landwirtschaftlichen Erzeugnissen leisten. Dazu legt die Bundesregierung in einer Unterrichtung (19/18605) Leitlinien zur Förderung von entwaldungsfreien Lieferketten von Agrarrohstoffen vor. Dafür sollen unter anderem Initiativen von Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Verbänden für entwaldungsfreie Lieferketten gefördert und unterstützt werden. Außerdem sollen die Verbraucher für das Thema Entwaldungsfreiheit von landwirtschaftlichen Erzeugnissen sensibilisiert werden und Empfehlungen zum Konsum von entwaldungsfrei produzierten Produkten gegeben werden. Auch soll der partnerschaftliche Dialog mit den Produktionsländern vertieft sowie beim Aufbau von entwaldungsfreien Lieferketten von Agrarrohstoffen Unterstützung gegeben werden.