+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Rechter Terror als Thema auf EU-Ebene

Inneres und Heimat/Antwort - 20.05.2020 (hib 519/2020)

Berlin: (hib/PK) Die Bundesregierung will während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2020 im Bereich Innenpolitik auch auf aktuelle Entwicklungen der terroristischen Gefährdungslage eingehen. Ein besonderes Augenmerk werde dabei auf das Thema Rechtsterrorismus und gewaltbereiter Rechtsextremismus gelegt, heißt es in der Antwort (19/19123) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/18772) der AfD-Fraktion.

Die Themen Hasskriminalität und Antisemitismus sollen übergreifend behandelt werden. Weitere Punkte sollen die Verbesserung des Informationsaustauschs in der Terrorismusbekämpfung sowie Prävention und Deradikalisierung sein.