+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Folgen des Corona-Sofortprogramms

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Kleine Anfrage - 25.05.2020 (hib 532/2020)

Berlin: (hib/JOH) Das Corona-Sofortprogramm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ist Thema einer Kleinen Anfrage (19/19268) der FDP-Fraktion. Unter anderem wollen die Abgeordneten wissen, aus welchen konkreten Haushaltstiteln die geplanten Umschichtungen in Höhe von 1,15 Milliarden Euro vorgenommen werden sollen und welche Projekte und Maßnahmen von Kürzungen betroffen seien. Außerdem fragen sie, ob das BMZ trotzdem alle in seinem Haushalt finanziell hinterlegten multilateralen Zusagen einhalten werde.