+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Grundsteuer-Umsetzung nicht gefährdet

Finanzen/Antwort - 26.05.2020 (hib 535/2020)

Berlin: (hib/HLE) Die Corona-Pandemie soll nicht zu einer wesentlichen Verzögerung bei den Arbeiten zur Umsetzung der Grundsteuerreform führen. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/19317) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/18898) mit. Zu einem der Finanzministerkonferenz vorgelegten Bericht über den Stand der Umsetzungsmaßnahmen zur Reform der Grundsteuer erklärt die Bundesregierung, darin würden keine Bereiche insoweit als kritisch betrachtet, dass sie die Umsetzung gefährden könnten.