+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Schuldenmoratorium wegen Corona

Finanzen/Kleine Anfrage - 27.05.2020 (hib 546/2020)

Berlin: (hib/HLE) Um das von den G20-Staaten beschlossene Schuldenmoratorium für Entwicklungsländer geht es in einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/19295). Nach Angaben der Fraktion soll das Moratorium den betroffenen Entwicklungsländern ermöglichen, zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie zu finanzieren anstatt Kredite bedienen zu müssen. Die Bundesregierung soll Details zum Schuldenmoratorium nennen. Außerdem wird gefragt, ob Erkenntnisse darüber vorliegen, dass die Volksrepublik China die Schuldenstundung an den Zugang zu Rohstoffen beziehungsweise zur Infrastruktur in den jeweiligen Entwicklungsländern knüpfen soll.