+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Kampagne gegen Hamsterkäufe

Wirtschaft und Energie/Antwort - 09.06.2020 (hib 592/2020)

Berlin: (hib/FNO) Für die Aufklärungskampagne „Kauf nur was du brauchst“ wurden Grafikleistungen im Wert von 1.400 Euro (ohne Mehrwertsteuer) erstellt. Das schreibt die Bundesregierung in einer Antwort (19/19653) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/19308). Der Aufruf erfolgte schwerpunktmäßig zwischen dem 25. März und 5. April 2020 in den sozialen Netzwerken, um den Verbrauchern „zu signalisieren, dass Hamsterkäufe nicht nötig sind, weil die Versorgung dauerhaft gewährleistet war“. Die Bundesregierung geht davon aus, dass die Kampagne zur Aufklärung der Bevölkerung beigetragen hat.