+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Bildung während der Corona-Pandemie

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Kleine Anfrage - 24.06.2020 (hib 656/2020)

Berlin: (hib/JOH) Um Bildungsmaßnahmen in der Entwicklungszusammenarbeit während der Corona-Pandemie geht es der FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/20004). So wollen die Abgeordneten wissen, ob die Bundesregierung durch die Umschichtungen im Haushalt des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) im Rahmen des Corona-Sofortprogramms Mittel für Bildungsmaßnahmen kürzen will. Außerdem fragen sie, welche konkreten digitalen Lern- und Bildungsangebote beziehungsweise außerschulischen Bildungsangebote sie prüft, um diese Entwicklungsländern bereitzustellen.