+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Hochwasserschutz an der Este thematisiert

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 24.06.2020 (hib 661/2020)

Berlin: (hib/HAU) Für Erhaltungsmaßnahmen und den Hochwasserschutz an der Este, einem Nebenfluss der Elbe in Niedersachsen und Hamburg, interessiert sich die FDP-Fraktion. In einer Kleinen Anfrage (19/19815) erkundigen sich die Abgeordneten bei der Bundesregierung nach den vom Bund jährlich seit 2015 ergriffenen Maßnahmen, um Schlick aus der Este zu entfernen. Gefragt wird auch, welche Kosten dabei jährlich entstanden sind. Wissen wollen die Liberalen auch, durch welche Maßnahmen die Bundesregierung dafür sorgt, „dass eine Entwässerung von Seiten der Anlieger in die Este möglich ist“.