+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Wasserbaggerungen in der Este-Zufahrt

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 03.07.2020 (hib 713/2020)

Berlin: (hib/HAU) Zur Aufrechterhaltung der Schiffbarkeit der Este-Zufahrt und des Wasserabflusses erfolgten nach Angaben der Bundesregierung in den Jahren 2015 bis 2020 durch das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Hamburg einmal jährlich Wasserinjektionsbaggerungen in der Este-Zufahrt. Dabei seien Kosten von etwa 100.000 Euro pro Jahr entstanden, heißt es in der Antwort der Regierung (19/20248) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/19815).