+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Todesopfer rechter Gewalt

Inneres und Heimat/Antwort - 10.07.2020 (hib 742/2020)

Berlin: (hib/STO) Über die Zahl politisch rechts motivierter Tötungsdelikte in den Jahren 2018 und 2019 berichtet die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/20633) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/20083). Für das Jahr 2018 waren danach mit Stichtag 31. Januar 2019 im Bereich der politisch rechts motivierten Kriminalität sechs versuchte Tötungsdelikte und ein vollendetes gemeldet worden. Für das Jahr 2019 wurden mit Stichtag 31. Januar 2020 fünf versuchte sowie zwei vollendete Tötungsdelikte in diesem Phänomenbereich gemeldet, wie aus der Antwort weiter hervorgeht. Die Zahl der ermittelten Tatverdächtigen wird darin mit neun im Jahr 2018 und 16 im Jahr 2019 angegeben.