+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Grüne fragen nach „Fulda-Runde“

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 16.07.2020 (hib 754/2020)

Berlin: (hib/SCR) Nach den diesjährigen Ergebnissen der sogenannten Fulda-Runde erkundigt sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (19/20852). Von den Bundesregierung wollen die Abgeordneten unter anderem wissen, für welche Vorhaben oder Teilprojekte des Bedarfsplans Schiene infolge des Treffens noch Finanzierungsvereinbarungen in diesem Jahr abgeschlossen werden sollen.

Bei der Fulda-Runde handelt es sich nach Darstellung der Grünen um ein Treffen von Vertretern des Bundesverkehrsministeriums, der Deutschen Bahn und des Eisenbahnbundesamtes. Besprochen wird danach die unterjährige und mittelfristige Finanzplanung, um die Vorhaben des Bedarfsplans Schiene umzusetzen.