+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Venture-Capital-Beteiligungen der Bahn

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 21.07.2020 (hib 770/2020)

Berlin: (hib/SCR) Die FDP-Fraktion erkundigt sich nach insbesondere Venture-Capital-Beteiligungen der Deutschen Bahn AG. In einer Kleinen Anfrage (19/21029) kritisiert die Fraktion, dass sich die Bahn über eine Tochtergesellschaft an Start-ups beteilige, weil das Haftungsrisiko letztlich beim Bund als Alleineigentümer und damit beim Steuerzahler liege. Auskunft wollen die Liberalen unter anderem über alle Beteiligungen und die damit verbundenen Risiken für den Konzern und - mittelbar - den Bund.