+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Details zu „eingeflogenen Asylbewerbern“ erfragt

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 23.07.2020 (hib 775/2020)

Berlin: (hib/PST) Die AfD-Fraktion will von der Bundesregierung wissen, wie viele Asybewerber seit 2010 „im Rahmen der sogenannten humanitären Aufnahme“ nach Deutschland eingeflogen worden sind. In einer Kleinen Anfrage (19/21093) erkundigt sie sich weiterhin zu den dafür vom deutschen Staat übernommenen Kosten sowie der Rechtsgrundlage für diese Kostenübernahme. Weiterhin fragt die Fraktion nach den eingeflogenen Personengruppen, etwa wie viele Minderjährige einreisten und wie viele davon ohne Eltern.