+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Gespräche mit Wirecard-Vertretern

Finanzen/Kleine Anfrage - 23.07.2020 (hib 778/2020)

Berlin: (hib/HLE) Ob sich Vertreter der Wirecard AG mit Vertretern der Bundesregierung beziehungsweise der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in den letzten zwölf Monaten getroffen haben, will die FDP Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/21005) erfahren. Weitere Fragen der Abgeordneten richten sich nach dem Prüfauftrag für die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR). Außerdem wird gefragt, wann die Bundesregierung beziehungsweise die BaFin erstmals über Bilanzunregelmäßigkeiten bei der Wirecard AG informiert wurden und ob die BaFin beziehungsweise die Bundesregierung mit ausländischen Aufsichtsbehörden hinsichtlich der Wirecard-Vorkommnisse im Austausch stehen.