+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Linke fragt nach Militärseelsorge

Verteidigung/Kleine Anfrage - 23.07.2020 (hib 778/2020)

Berlin: (hib/AW) Die Fraktion Die Linke verlangt Auskunft über die Militärseelsorge bei der Bundeswehr. In einer Kleinen Anfrage (19/21067) will sie unter anderem wissen, wie viele Personen beim Katholischen Militärbischofsamt (KMBA) und beim Evangelischen Kirchenamt für die Bundeswehr (EKA) beschäftigt sind, wie viele dieser Personen staatlich finanziert sind und wie viele Soldaten sind. Zudem möchten sie erfahren, wie das KMBA und das EKA in die Befehlsstrukturen eingebunden sind, mit welchen anderen Kirchen, Behörden oder Institutionen sie zusammenarbeiten und über welches jährliches Budget sie verfügen. Ebenso möchte sie über die Zahl der katholischen und evangelischen Soldaten in der Bundeswehr informiert werden.