+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Vermeidung von Mykotoxinen

Ernährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage - 28.07.2020 (hib 784/2020)

Berlin: (hib/FNO) Die FDP-Fraktion befasst sich in einer Kleinen Anfrage (19/21137) mit der Belastung von Lebens- und Futtermitteln durch Schimmelpilzgifte. Dazu wollen die Abgeordneten unter anderem wissen, wie viele Getreideproben seit 2005 auf Schimmelpilzbefall untersucht wurden und welche Maßnahmen die Bundesregierung zur Vermeidung von Mykotoxinbildung für geeignet hält.