+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Ausgaben für Ernährungsberichte aufgeschlüsselt

Ernährung und Landwirtschaft/Antwort - 28.07.2020 (hib 785/2020)

Berlin: (hib/FNO) Für den Ernährungspolitischen Bericht und den Ernährungsreport 2020 sind zusammen rund 82.000 Euro aufgewendet worden. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung (19/20959) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/20492) hervor. Dabei entfielen rund 5.400 Euro auf den Ernährungspolitischen Bericht 2020, der Rest auf den Ernährungsreport 2020. Die für den Report durchgeführte Forsa-Umfrage kostete den Angaben zufolge etwa 46.900 Euro, die beauftragte Agentur erhielt 39.400 Euro und erarbeitete dafür auch die Grafiken für die sozialen Netzwerke. Für das Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft stelle der Report ein wichtiges Verbraucherbarometer dar, das Impulse für die weitere Arbeit liefere, heißt es in der Antwort weiter.