+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

„Deutschfeindliche“ Kriminalität

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 28.07.2020 (hib 787/2020)

Berlin: (hib/AW) Die Linksfraktion verlangt Auskunft über das erstmals 2019 in den Bericht zur „Politisch motivierten Kriminalität“ eingeführte Themenfeld „Deutschfeindlich“. In einer Kleinen Anfrage (19/21112) will sie unter anderem wissen, um welche Straftaten es sich handelt, die im Bericht des Bundesinnenministeriums und Bundeskriminalamts vorgelegten Bericht für 2019 als „deutschfeindlich“ eingestuft werden. Zudem möchte sie erfahren, auf wessen Initiative das Themenfeld „deutschfeindlich“ in den Bericht aufgenommen wurde und welche wissenschaftliche Studien zu diesem Thema vorliegen.