+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Zukunft der polizeilichen Zusammenarbeit nach einem No-Deal-Brexit

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 31.07.2020 (hib 804/2020)

Berlin: (hib/JOH) Die polizeiliche Zusammenarbeit in Europa im Fall eines No-Deal-Brexits ist Thema einer Kleinen Anfrage (19/21165) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Unter anderem wollen die Abgeordneten wissen, inwieweit und inwiefern sich die Auslieferungspraxis der Bundesregierung ändere, wenn das Vereinigte Königreich ab 2021 nicht mehr am Europäischen Haftbefehl teilnehme.