+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Renteninformation: Zeitplan noch offen

Arbeit und Soziales/Antwort - 24.08.2020 (hib 865/2020)

Berlin: (hib/CHE) Die Bundesregierung kann noch keine genauen Angaben darüber machen, wann die trägerübergreifende Rentenvorsorgeinformation eingeführt wird. Das schreibt sie in ihrer Antwort (19/21614) auf eine Kleine Anfrage (19/21337) der AfD-Fraktion. „Die Regelungen zur Einführung einer Digitalen Rentenübersicht sind Bestandteil eines vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) vorgelegten Referentenentwurfs eines Gesetzes zur Verbesserung der Transparenz in der Alterssicherung und der Rehabilitation sowie zur Modernisierung der Sozialversicherungswahlen. Der Entwurf befindet sich in der Ressortabstimmung. Er wurde im Juli 2020 an die Ressorts, Länder, Fraktionen und betroffene Verbände versandt und ist auf der Homepage des BMAS veröffentlicht“, schreibt die Bundesregierung.