+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Linke thematisiert Flughafen-Asylverfahren

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 31.08.2020 (hib 887/2020)

Berlin: (hib/STO) Die Fraktion Die Linke will wissen, welche Angaben zu Zahl und Ausgang von Flughafen-Asylverfahren die Bundesregierung für die Monate Juli und August machen kann. Auch erkundigt sich die Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/21767) unter anderem danach, inwieweit derzeit zu Beginn eines Flughafen-Asylverfahrens in Deutschland eine individuelle Prüfung stattfindet, „ob im Einzelfall die (verpflichtende) Unterbringung in einer abgeschlossenen Unterkunft auf dem Flughafengelände erforderlich, verhältnismäßig und mit EU-Recht (insbesondere der EU-Aufnahme-Richtlinie) vereinbar ist“.