+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

01.09.2020 Inneres und Heimat — Kleine Anfrage — hib 891/2020

Rechtsextreme bei Corona-Protesten

Berlin: (hib/STO) Nach der Zahl von rechtsextremen Gruppierungen oder als rechtsextrem bekannten Personen organisierten Aufzügen gegen die staatlichen Corona-Eindämmungsmaßnahmen seit März dieses Jahres erkundigt sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/21780). Auch fragt sie darin unter anderem, an wie vielen nicht von rechtsextremen Personen oder Vereinigungen organisierten Aufzügen gegen die staatlichen CoronaEindämmungsmaßnahmen seit März 2020 sich welche rechtsextremen Kräfte in welcher Stärke beteiligten.

Marginalspalte