+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Staatliche Beihilfen für Regionalflughäfen

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 04.09.2020 (hib 904/2020)

Berlin: (hib/HAU) „Regionalflughäfen und das europäische Beihilferecht“ lautet der Titel einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/21783). Darin wird die Bundesregierung unter anderem gefragt, ob sie der Ansicht ist, „dass die Übergangsfristen für staatliche Beihilfen für Flughäfen angepasst werden müssen“. Wissen wollen die Abgeordneten auch, ob die Bundesregierung die Daseinsvorsorge gefährdet sieht, „wenn Regionalflughäfen Insolvenz anmelden müssen, weil sie keine staatlichen Beihilfen mehr erhalten dürfen“.