+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Recycling von Binnenschiffen thematisiert

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 07.09.2020 (hib 912/2020)

Berlin: (hib/HAU) Das Recycling von Binnenschiffen thematisiert die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (19/21833). Die Abgeordneten verweisen in der Vorlage darauf, dass das Recycling von Seeschiffen seit 2013 auf europäischer Ebene über die Schiffsrecyling-Verordnung geregelt sei. Bei Binnenschiffen hingegen fehle ein zielführender Ansatz in Deutschland. Auch gebe es auf europäischer Ebene keine Harmonisierung. Werftkapazitäten für sicheres und umweltgerechtes Recycling von See- und Binnenschiffen seien in Deutschland „kaum bis gar nicht“ vorhanden.

Die Bundesregierung wird nun gefragt, welche Bedingungen ihrer Auffassung nach verbessert werden müssen, um das Recycling von Binnenschiffen auch in Deutschland anbieten zu können. Welchen Bedarf die Bundesregierung für eine europäische Harmonisierung der Vorgaben zum Recycling von Binnenschiffen sieht und inwieweit eine europäische Harmonisierung des Recyclings von Binnenschiffen Gegenstand der fachpolitischen Beratungen auf EU-Ebene war, interessiert die Grünen ebenfalls.