+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Corona-Ausbrüche in der Fleischindustrie

Gesundheit/Antwort - 15.09.2020 (hib 947/2020)

Berlin: (hib/PK) In vier Betrieben der fleischverarbeitenden Industrie in Nordrhein-Westfalen ist es bisher zu Corona-Ausbrüchen gekommen. Das geht aus der Antwort (19/22065) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/21084) der Grünen-Fraktion hervor.

Es handelt sich um Firmen in Coesfeld, Oer-Erkenschwick, Moers und Rheda-Wiedenbrück. Die Einhaltung der Arbeitsbedingungen in der Fleischwirtschaft wird den Angaben zufolge von verschiedenen Stellen geprüft.